Discussion:
BD-R Brenngeschwindigkeit abhängig vom Programm?
(zu alt für eine Antwort)
Sven Bötcher
2013-01-02 21:06:38 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,

mein BH10LS30 brennt BD-R mit Nero gar nicht, mit ImgBurn bis zu 10 x
und mit CDBurnerXP 2 X. Verschiedene Rohlinge von Maxell über Sony bis
Xlayer. Woran liegt's? Ist das bei BD-R nicht so wie bei CD/DVD, dass
aus dem Rohling die ATIP/ADIP-Daten ausgelesen und mit der Firmware des
Brenners abgeglichen werden und diese Daten dann für die
Brenngeschwindigkeit verantwortlich sind? Entscheidet bei BD-R jedes
Programm nach eigenen Gutdünken, ob es überhaupt und wenn ja, wie
schnell, brennt?

Bye
Sven
Alfons Schürhaus
2013-01-03 07:41:30 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Sven Bötcher
Hallo,
mein BH10LS30 brennt BD-R mit Nero gar nicht, mit ImgBurn bis zu 10 x
und mit CDBurnerXP 2 X. Verschiedene Rohlinge von Maxell über Sony bis
Xlayer. Woran liegt's? Ist das bei BD-R nicht so wie bei CD/DVD, dass
aus dem Rohling die ATIP/ADIP-Daten ausgelesen und mit der Firmware des
Brenners abgeglichen werden und diese Daten dann für die
Brenngeschwindigkeit verantwortlich sind? Entscheidet bei BD-R jedes
Programm nach eigenen Gutdünken, ob es überhaupt und wenn ja, wie
schnell, brennt?
Bye
Sven
Vielleicht bewertet das Brennprogramm die Geschwindigkeit jeweils
individuell?
Der X-Factor bezieht sich hier, so glaube ich, immer noch auf die
klassische CD mit 150 kByte/S ??
Eine BD mit "normaler" langsamster Geschwindigkeit 1x =1,5 MByte/S
und eine BD mit 2 x = 3 MByte/S
--
Mit freundlichen Gruessen, Alfons
_____
\ / | oo| ..:.
||__|___| _/ |
/________|-|______|
/ o OOOO o o o o
Sven Bötcher
2013-01-03 09:55:25 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Alfons Schürhaus
Post by Sven Bötcher
Hallo,
mein BH10LS30 brennt BD-R mit Nero gar nicht, mit ImgBurn bis zu 10 x
und mit CDBurnerXP 2 X. Verschiedene Rohlinge von Maxell über Sony bis
Xlayer. Woran liegt's? Ist das bei BD-R nicht so wie bei CD/DVD, dass
aus dem Rohling die ATIP/ADIP-Daten ausgelesen und mit der Firmware des
Brenners abgeglichen werden und diese Daten dann für die
Brenngeschwindigkeit verantwortlich sind? Entscheidet bei BD-R jedes
Programm nach eigenen Gutdünken, ob es überhaupt und wenn ja, wie
schnell, brennt?
Bye
Sven
Vielleicht bewertet das Brennprogramm die Geschwindigkeit jeweils
individuell?
So stellt es sich mir zur Zeit dar. Frage ist nur, ob das so soll.
Müssen nicht Rohling und Laufwerk sagen: "Ich kann soundso schnell" und
das Programm hält sich dann an diese Angaben? Darf das Programm selber
bewerten und schnellere Geschwindigkeiten einfach ausblenden?
Post by Alfons Schürhaus
Der X-Factor bezieht sich hier, so glaube ich, immer noch auf die
klassische CD mit 150 kByte/S ??
Eine BD mit "normaler" langsamster Geschwindigkeit 1x =1,5 MByte/S
und eine BD mit 2 x = 3 MByte/S
AFAIK bedeutet bei BD 1 X = 4,5 MB/s.

Bye
Sven

Loading...