Discussion:
Interessantes über BluRay
(zu alt für eine Antwort)
J***@fokus.fraunhofer.de
2014-03-19 15:33:51 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,

auf der CeBIT hatte ich eine interessante Unterhaltung mit einem der Entwickler
von Verbatim.

Nach seinen Angaben sind aktuelle BD-R Medien von Verbatim immer noch auf Basis
einer aktiven Schicht aus Metall-Nitrid und daher haltbarer als der organische
Die fon CDs und DVDs.

Ansonsten warnte er devor, daß aktuelle BluRay Brenner nach etwa 2000
beschriebenen Medien BluRays nur noch lesen können weil der Laser verbraucht
ist. Angeblich braucht man für 6x Brennen ca. 12W Laserleistung.
--
EMail:***@schily.net (home) Jörg Schilling D-13353 Berlin
***@cs.tu-berlin.de (uni)
***@fokus.fraunhofer.de (work) Blog: http://schily.blogspot.com/
URL: http://cdrecord.berlios.de/private/ ftp://ftp.berlios.de/pub/schily
Arno Welzel
2014-03-20 15:19:25 UTC
Permalink
Raw Message
Post by J***@fokus.fraunhofer.de
auf der CeBIT hatte ich eine interessante Unterhaltung mit einem der Entwickler
von Verbatim.
Nach seinen Angaben sind aktuelle BD-R Medien von Verbatim immer noch auf Basis
einer aktiven Schicht aus Metall-Nitrid und daher haltbarer als der organische
Die fon CDs und DVDs.
Ansonsten warnte er devor, daß aktuelle BluRay Brenner nach etwa 2000
beschriebenen Medien BluRays nur noch lesen können weil der Laser verbraucht
ist. Angeblich braucht man für 6x Brennen ca. 12W Laserleistung.
Wenn 2000 Medien in der Praxis wirklich funktionieren würden, wäre das
ja schon ein Fortschritt gegenüber DVD - ich habe in den letzten Jahren
schon mehrere Laufwerke ausgemustert, die nach ein paar hundert DVD-Rs
nicht mehr zuverlässig schreiben konnten. 2000 Medien wäre bei täglich 5
Medien immer noch über ein Jahr Dauereinsatz. Für den Privatgebrauch, wo
man vielleicht ein paar Medien pro Monat schreibt, reicht das für einige
Jahre - und nach 5 oder 10 Jahren ist ohnehin schon wieder eine andere
Speichertechnik aktuell und die BDs werden bestenfalls zu Archivzwecken
aufbewahrt.
--
Arno Welzel
http://arnowelzel.de
http://de-rec-fahrrad.de
Christoph Maercker
2014-03-21 10:00:58 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Arno Welzel
Wenn 2000 Medien in der Praxis wirklich funktionieren würden, wäre das
ja schon ein Fortschritt gegenüber DVD - ich habe in den letzten Jahren
schon mehrere Laufwerke ausgemustert, die nach ein paar hundert DVD-Rs
nicht mehr zuverlässig schreiben konnten. 2000 Medien wäre bei täglich 5
Medien immer noch über ein Jahr Dauereinsatz.
Vermutlich wurden die 2.000 Brennvorgänge unter ähnlich praxisfernen
Bedingungen ermittelt wie z.B. die Anzahl Seiten, die lt.
Herstellerangaben angeblich mit einer Tonerkartusche gedruckt werden können.
--
Duck & weg Chr. Maercker.
Sven Bötcher
2014-03-20 19:42:57 UTC
Permalink
Raw Message
Post by J***@fokus.fraunhofer.de
Ansonsten warnte er devor, daß aktuelle BluRay Brenner nach etwa 2000
beschriebenen Medien BluRays nur noch lesen können weil der Laser verbraucht
ist.
Ganz alter Hut. Meine CD- und DVD-Brenner von HP über LG, LiteOn,
Plextor bis Ricoh haben alle wesentlich eher schlapp gemacht. Nach ca.
fünf 100er Cakeboxes waren die Geräte meistens hinüber, was die
Schreibfähigkeiten betraf.

Bye
Sven
Hubert H.P. Wachter
2014-03-24 17:34:34 UTC
Permalink
Raw Message
On Wed, 19 Mar 2014 15:33:51 +0000 (UTC),
Post by J***@fokus.fraunhofer.de
Nach seinen Angaben sind aktuelle BD-R Medien von Verbatim immer noch auf Basis
einer aktiven Schicht aus Metall-Nitrid und daher haltbarer als der organische
Die fon CDs und DVDs.
Verbatim hat beide Typen im Angebot. z.B.:
http://www.verbatim.de/de_7/product_bd-r-sl-lth-type-25gb-6x-wide-printable-25-pack-spindle_37912.html

Ob die LTH-Variante wirklich von Verbatim selbst ist oder zugekauft
wird weiss ich nicht. Der Hinweis auf den (Verbatim eigenen)
AZO-Farbstoff will leider nichts heissen. Verbatim hat z.B. schon bei
CDs auch schon Disks auf Cyanin- wie auch Phthalocyanin-Basis als
"AZO" gelabelt (was ja eigentlich für Leute die speziell auf solche
Sachen achten eine Täuschung darstellt).
Post by J***@fokus.fraunhofer.de
Ansonsten warnte er devor, daß aktuelle BluRay Brenner nach etwa 2000
beschriebenen Medien BluRays nur noch lesen können weil der Laser verbraucht
ist. Angeblich braucht man für 6x Brennen ca. 12W Laserleistung.
Wurde in dieser Gruppe schon ab 2004/2005 zu damals DVD thematisiert
und natürlich von den üblichen Verdächtigen stets lautstark in Abrede
gestellt o-Ton "... ist doch auf high-speed optimiert, da ist
langsamer brennen konrtaproduktiv ..." :)

Loading...