Discussion:
M-Disc 100 GB: Taugt? ;-) Empfehlungen für Brenner und Rohlinge gesucht?
(zu alt für eine Antwort)
Andreas Keppler
2016-01-09 23:36:01 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo!

Ich finde hier gar nichts zu M-Discs! Was ist da los? ;-)

https://de.wikipedia.org/wiki/M-Disc

Die einzige interessante, aber schon ältere Seite, die ich dazu fand,
war diese hier:

https://arnowelzel.de/wp/m-disc

Welchen 100 GB-Brenner und welche Rohlinge kann man empfehlen?

Panasonic UJ-272 und Verbatim?

Habe gerade mal die ct online durchsucht, entweder blicke ich die Suche
nicht oder die ct hat wirklich noch keine M-Disc-Brenner/Rohlinge
getestet, was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann!

Falls jemand weiß wann in letzter Zeit getestet wurde, bitte Heft-Nr.
schreiben und ich kaufe sie nach!

Auch sonstige Tips sind willkommen!

Mit welcher Software brennt man unter Windows 7 am besten?
Kann CDBurnerXP M-Disc?

Gilt auch bei M-Disc: Am sichersten/besten langsamste Brenngeschwindigkeit?

Habe früher DVD-RAM gebrannt und davor MO ;-), die 100 GB sind für mich
zwar nicht wirklich zufriedenstellend (500 GB wären mir lieber), aber
was will man machen.... ;-)

Danke!

Gruß
Andreas
Thomas Niering
2016-01-10 07:42:00 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Andreas,
Post by Andreas Keppler
Welchen 100 GB-Brenner und welche Rohlinge kann man empfehlen?
Ich hab mir hier den LG BH16NS40 gekauft, zusammen mit den empfohlenen
Medien (und der aufgedruckten Schreibgeschwindigkeit) funktioniert der
prächtig. Daneben funktionieren auch die Rohlinge von MediaRange...
Post by Andreas Keppler
Habe gerade mal die ct online durchsucht, entweder blicke ich die
Suche nicht oder die ct hat wirklich noch keine
M-Disc-Brenner/Rohlinge getestet, was ich mir eigentlich nicht
vorstellen kann!
Vorstellen kann ich mir das schon, M-Discs sind ziemlich teuer,
und für einen Test verbrennt man doch einige Disks...
Post by Andreas Keppler
Mit welcher Software brennt man unter Windows 7 am besten?
Ich benutz hier ImgBurn.
Post by Andreas Keppler
Kann CDBurnerXP M-Disc?
Das ist IMO eher eine Frage des Brenners als des Brennprogramms.
Kann CDBurnerXP Blu-Ray, kann es auch M-Disc...
Post by Andreas Keppler
Habe früher DVD-RAM gebrannt und davor MO ;-), die 100 GB sind für
mich zwar nicht wirklich zufriedenstellend (500 GB wären mir
lieber), aber was will man machen.... ;-)
Öhm, da würd ich mir wohl ein 2,5"-Wechselrahmengehäuse zulegen, und die
Daten auf 2,5"-Festplatten kopieren...

Ciao Thomas
Hergen Lehmann
2016-01-10 09:45:04 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Andreas Keppler
Ich finde hier gar nichts zu M-Discs! Was ist da los? ;-)
Die Dinger waren hier in der Vergangenheit mehrfach Thema, du kommst
einfach ein paar Jahre zu spät.

Optische Speichermedien als Archivmedium sind tot, ihre Entwicklung
konnte weder mit dem wachsenden Bedarf an Speicherkapazität noch mit den
allgemeinen Trends (weg vom mit Laufwerken vollgestopften
Arbeitsplatz-PC, hin zu NAS und Cloud mit mobilen Clients) Schritt halten.
Post by Andreas Keppler
Habe früher DVD-RAM gebrannt und davor MO ;-), die 100 GB sind für mich
zwar nicht wirklich zufriedenstellend (500 GB wären mir lieber), aber
was will man machen.... ;-)
Das was alle machen: USB-Festplatten. Wenn es schick sein soll,
vielleicht noch RDX, bei sehr großen Datenmengen auch noch LTO.

Von wichtigen Daten mehrere Kopien machen, regelmäßig auf neue Medien
Umkopieren, die Kopien möglichst an unterschiedlichen Orten lagern. Das
ist das Einzige, was deinen Datenschätzen wirklich eine gewisse
Überlebensgarantie verschafft.

Der Hersteller bezahlt dir im Ernstfall keine Datenrettung, er liefert
bestenfalls ein *LEERES* Ersatzmedium, und auch das nur, solange der
Geschäftszweig noch existiert. Vollmundige Versprechungen von langer
Haltbarkeit sind daher wenig wert. In Anbetracht der Marktsituation gebe
ich der M-Disc und den passenden Laufwerken nicht einmal 1% der
versprochenen 1000Jahre...

Hergen
Olaf Kaluza
2016-01-10 11:01:07 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Andreas Keppler
Ich finde hier gar nichts zu M-Discs! Was ist da los? ;-)
Was soll man dazu schreiben? Sie taugt und es gibt sie nur von einem
Hersteller.
Post by Andreas Keppler
Welchen 100 GB-Brenner und welche Rohlinge kann man empfehlen?
Panasonic UJ-272 und Verbatim?
Kann der denn ueberhaubt M-Disk und 100/120GB?

Ich hab den hier:

ata4.00: ATAPI: HL-DT-ST BD-RE BH16NS40, 1.03, max UDMA/100, ATAPI AN

Der brennt alles was rund ist und laeuft mit cdrecord. Ich nutze
M-Disk, TDK und Sony. Allerdings noch keine 120GB Scheiben. Ich glaube
die kann man auch noch garicht kaufen.
Post by Andreas Keppler
nicht oder die ct hat wirklich noch keine M-Disc-Brenner/Rohlinge
getestet, was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann!
Die haben M-Disk mal irgendwann getestet. Ich weiss aber auch nicht
mehr genau wann. Aber wie schon gesagt, laengst nicht jeder Brenner
kann die. Ich glaube der braucht dafuer einen leistungsstaerkeren
Laser.
Post by Andreas Keppler
Mit welcher Software brennt man unter Windows 7 am besten?
Betriebssysteme dieses Hersteller werden hier nicht unterstuetzt. :-)
Post by Andreas Keppler
Gilt auch bei M-Disc: Am sichersten/besten langsamste Brenngeschwindigkeit?
Bei M-Disk unterstuetzt mein Brenner sowieso nur 4x. Normale BD-R
koennte er 16x. Ich brenn die aber auch nur 4x.
Post by Andreas Keppler
Habe früher DVD-RAM gebrannt und davor MO ;-),
Beschrieben, nicht gebrannt.
Post by Andreas Keppler
die 100 GB sind für mich
zwar nicht wirklich zufriedenstellend (500 GB wären mir lieber), aber
was will man machen.... ;-)
Hm..sehe gerade das es mittlerweilse 100GB gibt. 13Euro pro
Stueck. Erinnert mich an den Preis meiner ersten CD-Rohlinge. :-)
Aber Verbatim traue ich nicht mehr und Panasonic mit 100GB kosten
sogar 19Euro pro Stueck.

Viel wichtiger als Kapazitaet waere allerdings eine Moeglichkeit mit
readcd die Fehlerrate ueberpruefen zu koennen. Aber das klappt mit
meinem Brenner leider nicht.

Ups..es gibt ja wirklich schon 100GB M-Disk von Verbatim. Fuer nur
26Euro pro Stueck. Die kann die C't noch nicht getestet haben, sind zu
neu. Es wundert mich aber das die von Verbatim sind. Ich dachte M-Disk
waere auch sotwas wie eine eingetrage Marke.

Schreib doch mal der c't und verlange das sie die testen. :-)
Anderseits kannst du ja einfach alle kaufen die es gibt. Backups macht
man ja sowies immer auf mindestens zwei unterschiedlichen Medien.

Olaf
Arno Welzel
2016-01-12 09:10:48 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Andreas Keppler
Ich finde hier gar nichts zu M-Discs! Was ist da los? ;-)
https://de.wikipedia.org/wiki/M-Disc
Die einzige interessante, aber schon ältere Seite, die ich dazu fand,
https://arnowelzel.de/wp/m-disc
Welchen 100 GB-Brenner und welche Rohlinge kann man empfehlen?
Vermutlich alle BD-Brenner. So viele Hersteller gibt es da ja nicht mehr.
Post by Andreas Keppler
Panasonic UJ-272 und Verbatim?
Oder LG BH16NS55. Das war's dann wohl eh' schon.
Post by Andreas Keppler
Habe gerade mal die ct online durchsucht, entweder blicke ich die Suche
nicht oder die ct hat wirklich noch keine M-Disc-Brenner/Rohlinge
getestet, was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann!
Die Zeiten aufwendiger Brenner-Tests sind halt schon einige Jahre vorbei.
Post by Andreas Keppler
Gilt auch bei M-Disc: Am sichersten/besten langsamste Brenngeschwindigkeit?
Nein. Genauso wenig, wie es früher bei anderen Medien galt. Das ist ein
Mythos, der sich offenbar hartnäckig gehalten hat.

Zur Zuverlässigkeit: bei den einschichtigen DVD-M-Disc (die ich im o.G.
Artikel beschrieben habe) erscheint mir die angegebene Haltbarkeit auch
plausibel. Eine einzige, anorganische Schicht die auch chemisch stabil
ist - ja sowas bekommt man sicher hin. Aber 100 GB geht nur mit viele
Schichten und viel höherer Schreibdichte - effektiv rund 20 Mal mehr
Daten auf gleichem Raum - dass das ebenso robust sein soll, wie eine
einschichtige Variante mit viel geringerer Aufzeichnungsdichte,
erscheint mir doch sehr optimistisch. Mag sein, dass die Dinger
zumindest etwas haltbarer sind, als einfache LTH-Medien mit Farbschicht
statt Phase-Change-Verfahren - aber LTH war anfangs auch nicht
vorgesehen bei BD und BD-RE geht nur als HTL und damit schon deutlich
zuverlässiger. Es würde mich nicht wundern, wenn die BD-M-Disc nichts
anderes sind, als nur einmal beschreibbare HTL-Medien.
Post by Andreas Keppler
Habe früher DVD-RAM gebrannt und davor MO ;-), die 100 GB sind für mich
zwar nicht wirklich zufriedenstellend (500 GB wären mir lieber), aber
was will man machen.... ;-)
Festplatten benutzen und regelmäßig umkopieren. Bei mir aktuell:

2x RDX 160 GB mit System-Images
2x RDX 500 GB für redundante Datensicherungen
2x externe HDD 2 TB via USB

Optische Medien wie M-Disc (als DVD-Variante) oder DVD-RAM kommen bei
mir nur noch für Archive zum Einsatz, die wenig Platz brauchen, aber
längerfristig - also mehr als 5 Jahre - bestehen sollen.
--
Arno Welzel
http://arnowelzel.de
http://de-rec-fahrrad.de
http://fahrradzukunft.de
Loading...